Liebe Wähler:innen im Wahlkreis Karlsruhe Land,

die Chance, die Krisen erschließen, ist es, Gewissheiten in Frage zu stellen und viele Dinge neu zu denken.

Pandemie, Klimakrise, Bildungssystem, Wiedererstarken demokratiefeindlicher Positionen durch Leute, die die Wahrheit lieber leugnen als klar zu denken und mit Rechtsaußen paktieren.

Wer die Gemeinsamkeiten in diesen Krisen wahrnimmt, findet einen guten Weg aus ihnen heraus.

Nur gemeinsam und solidarisch kommen wir aus der Krise

Dein

Ökologisch. Sozial. Gerecht.
Jörg Rupp
Mit großem Entsetzen hat Jörg Rupp, der Kandidat der LINKEN im Wahlkreis 31, Ettlingen den rassistischen Anschlag auf das Wahlplakat von Asha Fahir in Karlsbad wahrgenommen. Er erklärt ausdrücklich seine Solidarität mit der Kandidatin der SPD, deren Plakat eindeutig für die Hakenkreuzschmiererei ausgesucht wurde. Darüber hinaus zeigt er sich empört darüber, dass dieser gezielte rassistische Anschlag gleichgesetzt … weiterlesen "Linker Kandidat für den Landtag erklärt sich solidarisch mit Aisha Fahir"
Das Debakel der Öffnungen um die Schulen und KiTas in Baden-Württemberg hat zwei konkrete Namen - zuvorderst. Winfried Kretschmann, der seiner Widersacherin Susanne Eisenmann auch nicht mit Richtlinienkompetenz entgegen treten möchte - und Susanne Eisenmann, Bildungsministerin, die seit den Schulschließungen im vergangenen März einen Kurs fährt: die Wette, dass man Schulen baldmöglichst wieder zu 100% öffnen könne. Dies begründeten sie bis in den Januar … weiterlesen "Lasst Schulen und KiTas zu"
Auch hier im Landkreis Karlsruhe sind Querdenker auf der Straße, in Facebookgruppen und Telegramkanälen aktiv. Viele von ihnen haben sich erst jetzt einer politischen Bewegung angeschlossen, viele kennt man von anderen Veranstaltungen. Ähnlich wie Pegida tragen sie den Anschein von Bürgerlichkeit vor sich her und das Schlimme ist – zu viele kommen aus unserer Mitte. Aber sie haben sich außerhalb des „Systems“ gestellt, sind nicht mehr … weiterlesen "Querdenkern nicht auf den Leim gehen"
andreas 160578 from pixabay
DIE LINKE Baden-Württemberg fordert entschlossenes Handeln beim Klimaschutz. Baden-Württemberg müsse Vorreiter sein und bis 2035 klimaneutral werden. Spitzenkandidatin Sahra Mirow kritisiert Winfried Kretschmann und die grüne Klimaschutzpolitik: “Auch wenn uns die Corona-Krise 2021 noch fest im Griff hat, müssen wir jetzt entschlossen gegen die Klimakrise ankämpfen. Das Jahr 2020 war das zweitwärmste Jahr seit Beginn der … weiterlesen "Baden-Württemberg muss bis 2035 klimaneutral werden"

Über mich

Jörg Rupp, Ihr Bundestags-Kandidat für Die LINKE im Wahlkreis 272

Sie kennen mich hier in der Region als engagierten, streitbaren, ehrenamtlich tätigen Politiker, der aufrecht zu seinen Zielen steht. Ich war 17 Jahre lang an verantwortlichen Stellen bei den Grünen tätig, habe der Partei 2016 vor allem wegen der menschenfeindlichen Asylpolitik den Rücken gekehrt und bin seit dem Sommer 2020 Mitglied der LINKEN.

Ich arbeite als Standortleiter für einen mittelständischen Obst-an-den-Arbeitsplatz-Lieferbetrieb, habe aus zwei Ehen fünf Söhne und werde in diesem Jahr 55 Jahre alt. Gesellschaftliches Engagement wurde mir in die Wiege gelegt – für mich ist politische, ehrenamtliche Arbeit so freudebringend und ausgleichend wie für andere Chorgesang, Blasmusik oder Sportverein – was ich aus eigenem Erleben weiß. Ich bin im Netzwerk gegen Rechts aktiv. Außerdem bin ich an der Schule des jüngsten Sohnes im Elternbeirat, Vorsitzender des Gesamtelternbeirats der Stadt Karlsruhe und Mitglied des Landeselternbeirats.

Der Lauf meines Lebens war und ist nicht gerade, sondern ich habe gelernt, dass man sich in jeder Hinsicht neu (er-)finden kann, wenn man will und es muss, wenn’s nicht anders geht. Oder wie meine Mutter sagt: für jede Tür, die sich schließt, geht eine andere auf.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.